fbpx

Juni 9

Was ist eine Landingpage?

0  comments

Eine Landingpage ist eine Internetseite, aber eine der besonderen Art. Im Gegensatz zu einer Homepage hat eine Landingpage nämlich eine grundsätzliche Struktur, daher gibt es auch etliche Vorlagen für Landingpages, und wenn man das Wort aus dem englischen übersetzt, wird einem der Zweck schon recht deutlich. Landingpage bedeutet so viel wie "Landeseite" oder "Zielseite" . Durch Landingpages sollen Besucher der Seite auf ein Ziel geführt werden. Dies kann der Verkauf von Produkten sein, die Generierung von Leads oder ein Weiterleiten auf eine andere Internetseite.

Der Unterschied zwischen Internetseite und Landingpage

Die herkömmliche Seite eines Unternehmens - ich nenne sie zur Unterscheidung hier mal Homepage -dient dem Image eines Unternehmens. Sie besteht meist aus der Startseite mit einem feschen Spruch oder Leitsatz (der hoffentlich nicht "Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite" heißt, denn dies Platzierung sollte dem Haupt-Keyword vorbehalten sein) und folgenden Seiten 

  • Produkte / Leistungen
  • Preise
  • Über Uns
  • Datenschutz
  • Impressum

Es werden also grundsätzliche Informationen vermittelt. Im Gegensatz dazu soll eine Landingpage konvertieren, also einen Besucher in einen Lead verwandeln.

Insofern werden Landingpages oft bei Werbekampagnen oder innerhalb von eMail Marketing eingesetzt. Über eine Suchmaschine, eine Werbeanzeige oder einem Newsletter gelangt der Besucher sofort auf eine Landingpage und wird unmittelbar zum Ziel geführt. Die Landingpage liefert eine Antwort zu einer Frage, entsprechend ist sie ein One-Pager ohne Menü. Es gibt keine Navigation, damit der Besucher gar nicht erst in Versuchung kommt, abzuschweifen und wegzuklicken. 

Der Vorteil der Landingpage ist die strikte Fokussierung. Auf einer Homepage oder in einem Onlineshop muss der Besucher sich meist mühselig durch arbeiten, um die Information zu finden , die er sucht. 

Eine Landingpage wird auch One-Pager oder Squeeze Page genannt. Squeeze bedeutet soviel wie "ausquetschen" und deutet auf das Ziel hin, dass man die eMail Adresse des Besuchers erhalten möchte.

Landingpages dienen der Leadgenerierung

Landingpage Erstellung

Landingpages sind auf der Homepage nicht sichtbar. Sie liegen im verborgenen und sind völlig unabhängig. Für jede Werbekampagne eine Landingpage? Ja, warum nicht bzw.  Ja, definitiv! Es ist also gut möglich, dass du innerhalb kürzester Zeit einige hundert Landinpages hast.

Wie geschrieben, findet man sie nicht über das Navigationsmenü, sondern werden direkt über einen Banner oder Snippets oder eine URL aufgerufen. Bereits hier wurde das Interesse geweckt. Wichtig ist nun, dass alles aufeinander aufbaut. Lies hier gerne meinen Blogbeitrag mit den Tipps für Werbung, wo ich darauf eingehe, wie wichtig es ist ein Ziel bei Werbekampagnen zu haben.

Bei der Erstellung der Landingpage verwende also gerne gleiche Titel und Formulierungen, wie du bereits im Vorfeld genutzt hast. Man selbst glaubt, dies sei langweilig, aber dies liegt wohl darin begründet, dass man quasi "Fachidiot" - oder bezeichnen wir es mal etwas netter mit "Experte" - ist. Für einen selbst, ist etliches Selbstverständlich, was es für den Besucher jedoch nicht ist.

Mach es deinem Wunschkunden einfach.

Landingpage Aufbau

Der Aufbau einer Landingpage liegt stets einem Muster zugrunde. Die einzelnen Positionen sind mehr oder weniger ausgearbeitet.

Es geht dabei stets darum, den Besucher aufzufangen indem man ihn dort abholt, wo er gerade steht, um ihm das Gefühl zu vermitteln, dass er hier genau richtig ist. Im nächsten Stepp geht es um das Überzeugen. Dies gelingt über eine vertrauensvolle Seite mit Kundenstimmen, Social Proof - Elementen und ansprechenden Bilder. Nicht nur durch die Bilder wird der Besucher emotional angesprochen, sondern gleichfalls über die sogenannten Hot Buttons, die Probleme, Fehler, Wünsche und Ziele. Ich komme also immer wieder auf die Must-Haves für Unternehmer zurück. Die Fokussierung der Landingpage bezieht sich nämlich nicht allein auf das Produkt, sondern auch auf die Zielgruppe. Auf der Landingpage soll dein Wunschkunde exakt angesprochen werden, dies gelingt dir, wenn du die Must-Haves berücksichtigst.

Wenn man dann den Kunden abgeholt, überzeugt und begeistert hat, geht es darum, dass eine konkrete Handlung vollzogen wird. Es wird z.B. aufgefordert die eMail zu hinterlassen.

Landingpage Template

Du solltest dir nicht mehr Arbeit machen als notwendig. Wenn Landingpages schon nach einem grundlegenden Muster aufgebaut sind, dann macht es selbstverständlicher Weise Sinn auch Templates zu nutzen, also Vorlagen. Es stehen dir sogar ziemlich viele zur Verfügung.

Ich selbst nutze die von thrive themes. Alternativ sind die vom OptimizePress und Leadpages zu empfehlen.

Die Vorlagen sind dann lediglich an dein Branding anzupassen, die Texte sind zu ändern und die Verknüpfung mit deinem eMail-Marketing System ist noch vorzunehmen. Ansonsten sparst du dir bei der Verwendung von Vorlagen jede Menge Zeit, weil die Vorlagen bereits gestaltet sind und auf Konversion getestet und optimiert sind.

Wie arbeiten WordPress und Landingpages zusammen?

Vielleicht fragst du dich nun, ob du überhaupt noch WordPress benötigst oder Landingpages nicht schon ausreichend sind.

Wie heißt doch gleich der Roman von Lars Niedereichholf: "Kannste so machen, ist dann halt kacke." Naja, nicht ganz, aber auf lange Sicht kommst du meiner Meinung nach, nicht ohne WordPress aus.

Die meisten Vorlagen sind PlugIns für WordPress, aber es gibt auch Vorlagen, die du ohne WordPress verwenden kannst, z.B. die von Leadpages. Dies ist eine smarte Lösung für ein Unternehmen, unkomliziert ist es auch und günstig.

Eine Imageseite -also Homepage- sollte ein Unternehmen jedoch immer haben, um dort auch mal losgelöst von Suchmaschinenoptimierung über das Unternehmen zu informieren. Mir wäre es auch zu aufwendig zu jeder Landingpage ein Impressum und Co zu hinterlegen, da verweise ich doch lieber immer auf die Homepage und bearbeite dort zentral die rechtlichen Angaben.

Auf jeden Fall kann ich abschließend bestätigen, dass Landingpages und WordPress sehr gut zusammenarbeiten. Genau das ist ja der Vorteil von WordPress, dass tausende von PlugIns zur individuellen Gestaltung zur Verfügung stehen. Mehr dazu im BlogbeitragWordPress PlugIns .


Die Beiträge helfen dir vielleicht auch. Guckst du!

3 Tipps für deine Internetseite

Wie ich meine ersten Landingpages erstellt habe

Hinterlasse einen Kommentar!

Deine eMail wird nicht veröffentlicht. Lediglich dein Name.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Trage dich ein, um keinen Beitrag zu verpassen

Erhalte zeitnah die Infos zur Digitalisierung deines Unternehmens und lese meine Tipps - alles garantiert ohne Gelaber. Hole dir Orientierung, trage dich ein und habe Freude an deinem Business. Gerne heiße ich dich in unserer Community Prisencolinensinainciusol* willkommen! * Jederzeit abbestellbar, alles gemäß unserer Datenschutzerklärung.