fbpx
Mai 6, 2020

Online Werbung

0  comments

Warum soll man Werbung schalten? Ist Online Werbung besser als Offline Werbung und welche Werbemaßnahmen bringen wirklich etwas? Oder mit meiner wichtigen Frage gefragt: "Wat soll der Quatsch?"

Der Sinn hinter Werbung schalten, ist auf ein Produkt oder eine Dienstleistung aufmerksam zu machen, damit diese gekauft wird. Die Zielgruppe muss ja wissen, dass es dein Unternehmen gibt und sie soll angeregt werden, dein Kunde zu werden. Insofern ist jede Werbemaßnahme sinnvoll. Aber welche Art von Werbung und wie viel darf sie kosten und welche Werbeplattform ist am effektivsten? 

Eine pauschale Antwort kann es hierauf natürlich nicht geben, dafür sind die Unternehmen zu unterschiedlich. Gemeinsamkeiten gibt es trotzdem. Es sind die Must-haves, die ein jeder Unternehmer benötigt, und zwar Personas, Persönlichkeit und Positionierung. Wenn du als Unternehmer deine Zielgruppe mit ihren emotionalen Merkmalen nicht kennst, erreichst du sie nämlich nie und all deine Werbemaßnahmen verpuffen und dein Geld gleich mit.

Nun gibt es auch noch viel mehr Werbekanäle und Werbe-Varianten als das in den 90er Jahren der Fall war und im Groben sollten dir die Vorteile und Nachteile der unterschiedlichen Portale bekannt sein.

Bevor ich darauf eingehe, mache ich einen kurzen Rückblick, auf das, was sich verändert hat, so dass dir die Hintergründe vertraut sind und das Warum du heute anders werben musst als früher.

Werbung im Internet

Bevor es mit dem Internet losging, war Werbung einseitig, denn es gab einen Sender, das war das Unternehmen, das meist marktschreierisch sein Produkt bewarb, und es gab den Empfänger, die potentiellen Kunden. Das Prinzip nennt sich "onte to many", also ein Unternehmen, das über die Werbung viele potentielle Kunden erreicht.

Das hat sich geändert seit dem es das Internet gibt, insbesondere mit den Sozialen Netzwerken, denn ab da lautete das Prinzip "everybody to everybody", denn jeder kann jedem etwas mitteilen und empfehlen oder aber "disliken".

Die Empfehlung von Dritten hat eine sehr wichtige Stellung eingenommen. Das kennen wir von Testimonials, von Bewertungen und (Google) - Sternen. Insofern liegt ein wesentlicher Erfolgsfaktor deiner Werbemaßnahmen in deiner bestehenden Community, bei deinen Bestandskunden. Denn diese sind es, die dich weiterempfehlen und Fans von dir werden können und damit die beste Werbung für dich tätigen.

Internet

" Wenn du mit deinem Produkt, Kunden begeisterst, ist Social Media perfekt für dich"

Die Art der Kommunikation hat sich verändert und mit ihr die Werbung. Neben den drei Kanälen, Print, Radio und TV, ist das Internet dazu gekommen und hat ganz neue Dimensionen eröffnet. Werbung ist nämlich nicht mehr anonym, in dem Sinne, dass jeder, der vor dem Fernseher sitzt, die neue Waschpulver Werbung sieht, sondern personalisierte Werbung möglich ist.

Personalisierte Werbung

Für mich ist es immer wieder verwunderlich, dass die technicklastige Online Welt, dem Grunde nach viel persönlicher sein kann, als die Offline Welt. Aber bitte nicht falsch verstehen: Beide Welten müssen zusammen genutzt werden und zusammenarbeiten. Menschen kaufen immer noch bei Menschen. 

Durch die Datensammlung, die in der Online Welt wesentlich einfacher und schneller gelingt, kann Werbung zielgerichteter ausgespielt werden. Wichtig ist, die Daten richtig einzusetzen und den Wunschkunden zu kennen, so dass Werbung nicht als Spam empfunden wird, sondern Relevanz hat.

Ein Produkt soll immer ein Problemlöser sein!

Google Werbung

Die Google Suchmaschine ist die wichtigste Suchmaschine, denn sie ist die meistbesuchteste Internetseite der Welt. Hier zu werben, macht Sinn! Kostenlos macht man dies über Suchmaschinenoptimierung (SEO), aber in diesem Beitrag geht es um bezahlte Suchmaschinenwerbung, search engine advertising (SEA).

Um Werbung auf der Google Suchmaschinen zu schalten, benötigt man einen Google Konto und kann dann über Google Ads Werbeanzeigen planen aufgeben und verwalten. Grundlage für das Ausspielen der Anzeigen sind die Keywords, die Suchwörter, die Suchende in Google eingeben.

Und damit sind wir wieder bei dem Thema der Must-haves angelangt: Als Unternehmer musst du deine Zielgruppe kennen! Für Google Ads bedeutet es, dass du deren Suchbegriffe kennen musst. Diese Suchbegriffe werden bei Google dann auktionsmäßig bezahlt und bestimmen die Ausspielung deiner Werbeanzeige. Allerdings bewertet Google nicht nur den höchsten Gebotspreis, sondern auch die Interaktion der Suchenden. Verbleiben z.B. viele Suchende nicht auf der Zielseite der Werbeanzeige, dann merkt Google dies und wird die Werbung weniger ausspielen, als eine Werbung bei der die Interaktion passt.

Warum? Google will dich begeistern, damit du sie weiter nutzt - und genau das muss auch dein Ziel sein: Kunden begeistern!

Amazon Werbung

Amazon ist genau wie Google eine Suchmaschine, allerdings für Produkte. Macht also Sinn auch dort zu werben. Oder nicht?

Es verhält sich ganz anders als bei Google, denn Amazon ist nicht nur eine Suchmaschine, sondern auch ein Online Versandhändler.Händler können dort ihre Ware anbieten und/oder bewerben.

Amazon unterscheidet bei der Werbung, ob du als Seller (Händler mit direktem Verkauf via Amazon) verkaufen willst oder als Vendor (Lieferant für Amazon). Aus meiner Erfahrung unterliegt die Registrierung auf dem Amazon Advertising Portal wechselnden Bedingungen und auch wenn man diese Hürde gemeistert hat, ist das Werben auf Amazon nicht ganz einfach.

Instagram Werbung

Instagram und Facebook Werbung wird über den Business Manager von Facebook verwaltet. Also genauso wie bei Google und Amazon musst du dir zuerst einen Account anlegen und kannst dann erst deine Werbung schalten.

Easy going, intuitives bearbeiten ist leider wie bei den anderen Portalen auch hier nicht gegeben. Die Werbeanzeigen-Verwalter-Accounts sind alle umfassend und bedürfen etwas Anleitung und Übung, bis man sich dort zurecht findet. 

Auf Instagram selbst ist es noch am Leichtesten über das Promoten einzelner Beiträge oder Stories eine Anzeige zu erstellen. 

Tipps für Werbung

Online Werbung ist effektiv, sie kann laserscharf auf die Zielgruppe ausgerichtet werden und nicht nur das macht sie günstiger als jede Printwerbung. Um die Kosten gering zu erhalten und eine hohe Conversion zu erzielen, also ein hohe Umwandlung von potentiellen Kunden zu Kunden, bedarf es einer fundierten Vorarbeit.

Die Must-haves müssen bekannt sein, die Keywords müssen sehr gut recherchiert sein und ohne Plan oder ohne Strategie sollte niemals eine Werbung geschaltet werden. Vorgelagerte Prozesse und nachgelagerte Prozesse müssen im Vorfeld überlegt sein und bestenfalls automatisiert.


Die Beiträge helfen dir vielleicht auch. Guckst du!

Warum überhaupt Empfehlunsgmarketing?

Empfehlung

Hinterlasse einen Kommentar!

Deine eMail wird nicht veröffentlicht. Lediglich dein Name.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Trage dich ein, um keinen Beitrag zu verpassen

Erhalte zeitnah die Infos zur Digitalisierung deines Unternehmens und lese meine Tipps - alles garantiert ohne Gelaber. Hole dir Orientierung, erfahre mehr über die Automatisierung von Geschäftsprozessen und Marketing und habe Freude an deinem Business. Gerne heiße ich dich in unserer Community Prisencolinensinainciusol* willkommen!
* Jederzeit abbestellbar, alles gemäß unserer Datenschutzerklärung.

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"d8d0c":{"name":"Main Color","parent":-1},"4a715":{"name":"Dark Accent","parent":"d8d0c"}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default","value":{"colors":{"d8d0c":{"val":"rgb(26, 188, 156)","hsl":{"h":168,"s":0.75,"l":0.41}},"4a715":{"val":"rgb(21, 162, 136)","hsl_parent_dependency":{"h":168,"s":0.77,"l":0.35}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Ja, ich möchte "up to date" bleiben zum Thema Digitalisierung